Startseite   |   English

2. Qualifikation für Junge Reiter geht an Alexandra Lüth

Der Preis des Clubs Deutscher Springreiter im Deutschen Reiter- und Fahrerverband geht an Alexandra Lüth. In der Springprüfung Kl. S** gelang ihr mit ihrem Wallach Navoca die schnellste fehlerfreie Runde im Stechen (36,29). Ebenfalls fehlerfrei aber wenige Hundertstel langsamer kam Tim-Uwe Hoffmann mit "Canton 5" ins Ziel (36,45). Platz drei belegte Finja Bormann mit "A crazy son of Lavina".

Die Prüfung war gleichzeitig die 2. Qualifikation für dem Großen Preis der Jungen Reiter am Sonntag, der Große Preis der Aachener Bank eG.

Tunierleiter Frank Kemperman belohnt das "junge Gemüse" mit Möhren

Tunierleiter Frank Kemperman belohnt das "junge Gemüse" mit Möhren